Wir möchten Sie darauf hinweisen, dass wir für die folgenden Informationen / Seiten nicht verantwortlich sind. Besuchen Sie uns bald wieder.

You are at Cromax International

Visit the Group Site axaltacoatingsystems.com

CROMAX Country Sites
FIVE STAR

You are at Cromax International | Visit the Group Site axaltacoatingsystems.com

  • Kontakt
  • Weltweit Länderauswahl schließen
  • Kontakt

EIN FIASCO MIT ZUKUNFT

Effizientere Abläufe im K&L-Betrieb durch Digitalisierung: der Wunsch vieler Betriebsinhaber. Um diesen zu erfüllen, haben zwei K&L-Branchenkenner die Köpfe zusammengesteckt und eine Webapp zur digitalen Schadenannahme und -kalkulation entwickelt. Das Ergebnis kann sich sehen lassen: Es ist ein Fiasco ...

Köln, 25. Oktober 2021. Önder Aslan, Inhaber des 40-Mann-Betriebes Lack- und Karosserie Reit GmbH in Kernen im Remstal, fragte sich schon lange, wie er für seine Mitarbeiter und Kunden Prozesse optimieren könnte. „Um es auf den Punkt zu bringen: Ich habe hochqualifizierte Fachkräfte in meinem Betrieb, die sich aber immer mehr um administrative Aufgaben kümmern mussten.” Dazu gehörten in der Vergangenheit aufwendige Fahrzeugbegutachtungen und Schadenkalkulationen, für die bislang ein Vor-Ort-Termin nötig war. „Die Mentalität der Konsumenten hat sich aber in den letzten Jahren gewandelt: Wir haben uns daran gewöhnt, dass wir unsere Waren oder unser Essen bequem von der Couch aus bestellen. Warum sollte dies nicht auch für die Organisation einer Autoreparatur gelten?” fasst sein Geschäftspartner Harun Coşkun die Ausgangslage zusammen. Die hieraus resultierende Frage: Wie lässt sich ein Schadenbild am Bildschirm so objektiv beurteilen, dass ein Lack- und Karosserie-Betrieb daraus eine automatische Kostenkalkulation mit hoher Aussagekraft erstellen kann?

So entstand die Idee eines Tools zur digitalen Schadenkalkulation. „Neben unseren eigenen Erfahrungen und unserem Fachwissen konnten wir bei der Entwicklung die profunden Branchenkenntnisse von Karsten Stöcker von Axalta einfließen lassen. Wir erhalten von ihm seit Beginn unseres Vorhabens wertvolles Feedback“, erläutert Önder Aslan. Karsten Stöcker, Axalta Business Development Manager, freut sich seinerseits über die Zusammenarbeit mit dem vor einem Jahr gegründeten High-Tech Start-up-Unternehmen: „Die beiden Zukunftsmacher haben die Möglichkeit genutzt, ihr Produkt beim Partnertreffen unseres Cromax®-Werkstattnetzes Five Star in Baden-Baden vorzustellen. Denn ein derart innovativer Ansatz verdient ein größeres Publikum.”

Konsequent nutzerfreundlich

Fiasco punktet mit konsequenter Nutzerfreundlichkeit, sowohl auf Kunden- als auch auf Betriebsseite. Der Kunde erhält von seinem Ansprechpartner aus der Werkstatt per SMS einen Link zur Webapp. Es sind auf beiden Seiten keinerlei technische Voraussetzungen außer einer stabilen Internetverbindung nötig. „Und, psychologisch betrachtet: Wer möchte auf seinem Handy gerne eine Schaden-App installieren? Denn jeder Autofahrer hofft nachvollziehbarerweise, dass es keinen weiteren Schadensfall an seinem Fahrzeug geben wird”, so das Argument der beiden Gründer für ihr webbasiertes Angebot. Der Kunde wird Schritt für Schritt durch die Aufnahme des Schadens begleitet und bekommt anhand von Silhouetten genaue Anweisungen, wie er die beschädigten Stellen am Fahrzeug fotografieren sollte und welche Dokumente und Daten für den Vorgang notwendig sind. Anhand des hochgeladenen Materials und eines hinterlegten Datenpools vergleichbarer Schadenfälle erstellt eine künstliche Intelligenz für den Betrieb die Schadenkalkulation in Arbeitswerten. Der Mitarbeiter überprüft diese und muss nur noch seine individuellen Stundensätze eingeben, um dem Kunden die kalkulierte Schadensumme übermitteln zu können.

„Bei dieser Kalkulation erreichen wir durch verschiedene Klassifikationen maximale Transparenz für den Kunden. Wird die Kalkulation mit A bewertet, weicht die Rechnung garantiert nicht mehr als 10 Prozent vom Angebot ab”, so Önder Aslan. So drohen keine unliebsamen Überraschungen. Die Kennzeichnung mit B und C stellt wiederum für den Kunden klar, dass die Abweichung höher sein kann. Mit der Statusübersicht erhalten beide Seiten einen zeitgenauen Überblick der einzelnen Vorgänge rund um die Instandsetzung. Transparenz für den Kunden – Zeitersparnis im Betrieb.

Testlauf im eigenen Betrieb

Önder Aslan testet alles in seinem Unternehmen: „Wenn mein Werkstattmeister mir sagt, dass er pro Vorgang 20 Minuten spart und mehr Zeit für sein Kerngeschäft hat – dann sehe ich, dass wir auf dem richtigen Weg sind,” so der 33-Jährige. Auch Anregungen aus anderen Betrieben nehmen die beiden gerne auf. „Von unseren Nutzern kommen immer wieder gute Hinweise”, so Harun Coşkun.

Was bei diesen besonders gut ankommt: Schnittstellen ermöglichen die Verknüpfung mit Werkstattplanungstools verschiedener Anbieter wie z. B. AUDATEX/DAT sowie mit den digitalen Plattformen von Schadensteuerern und Versicherungen.

  • x
    Offiziellen Presseartikel herunterladen (pdf | 944.06 KB)
  • Im Malersaal des Hotels Messmer stellen die beiden Spezialisten ihr Digitalisierungsprojekt vor. Bild: prodesign.media

  • Die Köpfe von FIASCO: Önder Aslan (links) und Harun Coşkun (rechts) mit Karsten Stöcker von Axalta.

  • Sowohl bei der Entwicklung als auch auf der Bühne sind die Gründer Aslan (links) und Coşkun ein eingespieltes Team. Bild: prodesign.media

  • Mit einem Touch können Kunden den Schaden am Fahrzeug markieren. Bild: FIASCO

  • Mithilfe der durch Kunden gelieferten Daten, können sich Betriebe die Angebote übersichtlich auflisten. Bild: FIASCO

FIASCO_Baden-Baden

Im Malersaal des Hotels Messmer stellen die beiden Spezialisten ihr Digitalisierungsprojekt vor. Bild: prodesign.media

Die Köpfe von FIASCO: Önder Aslan (links) und Harun Coşkun (rechts) mit Karsten Stöcker von Axalta.

Die Köpfe von FIASCO: Önder Aslan (links) und Harun Coşkun (rechts) mit Karsten Stöcker von Axalta.

FIASCO-Aslan_Harun

Sowohl bei der Entwicklung als auch auf der Bühne sind die Gründer Aslan (links) und Coşkun ein eingespieltes Team. Bild: prodesign.media

FIASCO_App

Mit einem Touch können Kunden den Schaden am Fahrzeug markieren. Bild: FIASCO

FIASCO_Desktop

Mithilfe der durch Kunden gelieferten Daten, können sich Betriebe die Angebote übersichtlich auflisten. Bild: FIASCO

  • Drucken
  • Seite als PDF drucken
  • Print page to PDF